Neue Generation Unternehmenssoftware (ERP) für den Maschinen- und Anlagenbau

Die Digitalisierung eröffnet mit neuer ERP den Maschinenbau und Anlagebauern neue Möglichkeiten, um ihre Produktion effizienter, schneller und kostengünstiger zu realisieren. Voraussetzung dafür ist allerdings der richtige Einsatz der neuen Technologien, denn mit dem Fortschritt kommen auch neue Herausforderungen auf die Unternehmen zu.

Ein erster Schritt, den die meisten Unternehmen bereits vor einiger Zeit vollzogen haben, ist die Einführung eines ERP-Systems. Allerdings kommt jetzt eine neue Generation ERP-Systeme auf den Markt, die wesentlich besser in die übergeordneten Geschäftsprozesse eingebunden werden können.

End-to-End Prozesses im Fokus

In der Vergangenheit wurden ERP-Systeme meist speziell auf die Belange des Unternehmens angepasst. Das führte zwar zu einer hohen Nutzerfreundlichkeit, gleichzeitig wurden Neuanpassungen und weitere Integrationen dadurch erschwert. Im Zuge der Digitalisierung ist es notwendig,immer wieder neue Updates und Aktualisierungen an das System anzupassen. Dies hat zu einem Umdenken im Einsatz der ERP-Systeme geführt. Im Vordergrund stehen zukünftig weniger einzelne Funktionen als vielmehr eine Abdeckung des gesamten End-to-End-Prozesses und eine umfängliche Erfassung aller Daten. Individuelle Anpassungen an das Unternehmen sollen so in das ERP-System integrierbar sein, dass der Kern nicht mehr verändert wird.

Microsoft Dynamics 365: IT-Architektur für die Zukunft

Microsoft Dynamics 365 ist so eine ERP-Plattform, die den zukünftigen Architekturanforderungen gerecht wird. Mit Microsoft Dynamics 365 arbeiten alle Mitarbeiter in der gewohnten Systemoberfläche. Alle Anwendungen, Datenquellen und ERP-Ressourcen sind in einer Plattform integriert, individuelle Anpassungen lassen sich dennoch leicht vollziehen.Die MODUS Consult AG berät Unternehmen bei der Integration und im Umgang mit Microsoft Dynamics 365.

Neben der Erfassung aller Prozesse sollen ERP-Systeme in Zukunft auch aktiv intelligente Lösungsvorschläge bereitstellen. Algorithmen helfen, eine Strategie der agilen Optimierung ins operative Management zu integrieren. So können bei Lieferantenausfällen Algorithmen Handlungsvorschläge erteilen, mit denen die Liefertermine doch noch eingehalten werden können. Kontinuierliche Optimierungen der Absatzprognosen oder der Reichweitenanalysen und der dazugehörigen Meldebestände zahlen sich meist schnell in barer Münze aus.

Cloud Computing für Unternehmen

Ähnliches gilt für den Bereich Cloud-Computing. Bereits zwei Drittel der Unternehmen setzen auf Cloud-Computing. Daraus entsteht eine Vielzahl an Lösungen verschiedener Anbieter, auf die die Unternehmen zurückgreifen können. Unterschiedliche Vorgaben und inkompatible Schnittstellen erschweren allerdings die Verbindung über die Grenzen der Cloud hinaus und erhöhen den Aufwand. Daher ist es wichtig, Cloud Computing richtig einzusetzen. MODUS Consult setzt mit MODUS M365 auf eine innovative Hybrid-Lösung, bei der Cloud-Anwendungen mit lokalen Anwendungen verknüpft werden können. MODUS M365 nutzt dabei die Möglichkeiten von Office365, Azure und Microsoft Dynamics 365 und entwickelt Erweiterungen für den Maschinen- und Anlagenbau.

Neue Serviceangebote mit Augmented Reality

Der Einbau von digitalen Diensten wie Condition Monitoring, Augmented Reality und Predictive Maintenance hebt Cloud Computing noch einmal auf eine neue Ebene. Für den Anwender bieten diese Möglichkeiten den Vorteil, noch besser mit den Maschinendaten arbeiten zu können und Probleme frühzeitig zu beheben. Gleichzeitig stellen solche Anwendungen einen Eingriff in die eigene IT-Infrastruktur dar. Die Dienste greifen auf sensible Produktionsdaten zu und können teilweise Maschinenparameter verändern. Zudem erhöht sich die Anzahl externer Unternehmen, die einen Zugriff auf die Anlagen erhalten. Die Sicherheit und jederzeitige Kontrollmöglichkeiten sind für die Maschinen- und Anlagebauer daher von höchster Bedeutung. MODUS Consult unterstützt Unternehmen mit Cyber Security auf allen Ebenen. Von der sicheren E-Mail-Kommunikation bis zum Schutz sensibler Unternehmensdaten und der Trennung von Steuer- und Planungsebene.

Die Digitalisierung hält für den Maschinen- und Anlagebau Vieles bereit. Mit dem Mut zum Fortschritt und einem Blick für die Herausforderungen können Unternehmen den nächsten Schritt gehen