FASTEC – MES at it’s best

Modulare Lösungen für die diskrete Produktion

Mehr als 350 Unternehmen setzen die modulare MES-Lösung für Produzenten mit diskreter Fertigung ein. Wir zeigen Ihnen, was drinsteckt.

Modulare Lösungen für die diskrete Produktion

Was haben die Partner MODUS Consult AG und FASTEC GmbH gemeinsam? Insbesondere die Passion, Unternehmensprozesse ganzheitlich zu betrachten, um sie kontinuierlich effizienter zu gestalten. Aus diesem Grund zeichnet sich auch die bewährte gemeinsame Lösung von MODUS und FASTEC durch ihre konsequente Betrachtung aller Unternehmensleitebenen bis zur Feldebene aus.

FASTEC MES-Module: flexibel und zukunftssicher

Vom Mittelständler bis zum global agierenden Konzern setzen mehr als 350 Unternehmen die modularen MES-Lösungen für Produzenten mit diskreter Fertigung ein. Grundlage ist das branchenunabhängige modulare MES-Produkt FASTEC 4 PRO. Es garantiert hohe Transparenz, unterstützt geregelte Abläufe, liefert vielfältige KPIs, Analysen sowie Berichte und ist flexibel anpassbar an spezielle Produktionsprozesse. In Kombination mit der Beratung und dem Portfolio von MODUS ergibt sich so eine vielfach bewährte ganzheitliche Lösung. Aufbauend auf dem MES-Basismodul können alle FASTEC 4 PRO-Module nach Kunden- Anforderungen miteinander kombiniert werden. Dabei greifen die einzelnen MES-Module auf eine gemeinsame und einheitliche Datenbasis zu und liefern immer durchgängige Daten. Denn es gibt keine Schnittstellen zwischen den Modulen und keine doppelte Datenhaltung. Das MES-System FASTEC 4 PRO ist ein flexibles System, bei dem alle gewünschten Informationen maßgeschneidert geliefert werden können.

Reibungslose Maschinenanbindung erfordert hohe Schnittstellenkompetenz. Dank der Schnittstellenlösungen lässt sich jede Maschine an das MES-System FASTEC 4 PRO anbinden, unabhängig von Hersteller und Baujahr. Für den nahtlosen Informationsaustausches zwischen ERP-/PPS-System und MES-System gibt eine Standardschnittstelle die Antwort auf komplexe Fragestellungen. So werden alle relevanten Daten von Fertigungsaufträgen, Stücklisten, Arbeitsplänen, Mengen, Zeiten etc. übergeben.  
 

Think big, start small: von der OEE-Messung zum modularen MES  
 
Ein smarter Einstieg in die MES-Welt ist ein wichtiger Baustein in Richtung Industrie 4.0. Die Produkte bauen daher perfekt aufeinander auf. Bereits mit geringem Aufwand lassen sich schnell enorme Optimierungspotenziale ausschöpfen. Über diese Resultate erhöht sich die Akzeptanz im Unternehmen sowie die Bereitschaft, vertiefte Analysen durchzuführen. Das ist weitsichtig, denn die zunehmende Integration von Anlagen und die steigende Vernetzung von Fertigungsschritten bietet keine Alternativen zum kennzahlenbasierten Produzieren.  
 
Viele FASTEC-Kunden starten mit dem Produkt easyOEE. Es ist besonders in der Anfangsphase einer MES-Einführung effektiv, um bereits nach kurzer Zeit eigene Ideen zur bestmöglichen Produktionsprozess-Optimierung zu entwickeln.  
 
Mit FASTEC 4 PRO folgt der zweite Schritt. Anhand der gesammelten Daten entscheidet jedes Unternehmen individuell über das weitere Vorgehen. Mit welchen Maschinen, Anlagen, Linien soll gestartet werden? Welche Maschinen werden vielleicht erst im nächsten Schritt integriert?  
 
Das MES Rollout – Schritt 3 – erfolgt, sobald auch die Mitarbeiter den Nutzen von FASTEC 4 PRO kennengelernt haben und gemeinsam weitere Effizienzverbesserungen erreichen wollen. Die Entscheidung, welche zusätzlichen Funktionen und MES-Module eingesetzt werden sollen, trifft der Kunde selbstverständlich individuell.  
 
Unternehmen mit mehreren Werken, verteilt auf verschiedene Standorte innerhalb eines Produktionsverbundes, gehen nach der Einführung mit Corporate Analytics konsequent den nächsten Schritt. Corporate Analytics sammelt die Daten von FASTEC 4 PRO-Systemen, verdichtet sie und verarbeitet diese zu einheitlichen Auswertungen und Analysen. Das Ergebnis ist ein kompletter Überblick über die Produktivität aller Standorte – präzise, transparent und in Echtzeit.  
 
Weitere Informationen und ein Whitepaper erhalten Sie unter contact@modusconsult.de.