MODUS FOODVISION®

MODUS FOODVISION® löst effizient die gestellten Zielsetzungen der Nahrungs- und Genussmittelindustrie und des angeschlossenen Handels. Setzen Sie auf unsere zertifizierte Lösung für die Lebensmittelindustrie.

Über 20 Jahre Ihr Branchenexperte.

Kronenbrot KG Franz Mainz

 

Traditionsbetrieb Kronenbrot backt auch bei der Software eigene Brötchen 

Gutes Brot zu backen braucht Zeit. Insbesondere, wenn es wie bei Kronenbrot mit Natursauerteig hergestellt wird. Sind die Zutaten ver- mengt, müssen sie reifen. Nach dem Backen müssen die Brote aus- kühlen, geschnitten und verpackt werden.

Geduldig nutzte das Unternehmen zur Datenverarbeitung viele Jahre seine UNIX, die rund 30 Jahre im Einsatz war und noch auf Cobol basierte. Die Entwickler der Programme waren bereits in den Ru- hestand verabschiedet, Kronenbrot fand niemanden externes mehr, der mit diesem System umgehen konnte. Auch aus diesem Grund machte sich die Großbäckerei, die rund 3.000 Kunden im Lebensmit- teleinzelhandel mit Brot und Backwaren beliefert, auf die Suche nach einer zeitgemäßen und zukunftsorientierten Lösung zur Verarbeitung sämtlicher Unternehmensdaten.

Bei der Recherche nach dem geeigneten System stieß Kronenbrot auf MODUS FOODVISION®. Diesem System liegt die international bewähr- te Standardsoftware Microsoft Dynamics zu Grunde. MODUS FOOD- VISION® ist die einzige von Microsoft zertifizierte Branchenlösung für die Nahrungs- und Genussmittelindustrie in Deutschland. 

Kronenbrot fand in MODUS FOODVISION® eine Lösung, die für die Bereiche Erzeugung, Finanzbuchhaltung, Produktions- und Rohstoff- steuerung inklusive der Rezepturverwaltung eine Antwort hatte. Ein weiterer Grund war die Möglichkeit für Kronenbrot, selbständig an dem System zu arbeiten und eigene Anwendungen zu programmie- ren.

Wichtigster Aspekt beim Projektstart in 2013 war der Abgleich der alten Insellösungen, denn in nahezu jeder Abteilung arbeitete man mit anderen Systemen. Verschiedene Datenbanken mussten abge- glichen, redundante Stammdaten bereinigt und die Informationen, die an den unterschiedlichen fünf Standorten vorlagen, unter einem Dach zusammengefasst werden.

Heute freut sich Kronenbrot über einheitliche Stammdaten, die von allen Abteilungen und rund 154 Anwendern genutzt werden. Die Da- tenaufbereitung läuft abgestimmt und fehlerfrei auf unterschiedlichs- ten Ebenen. Besonders die enorm verbesserte Transparenz ist von hohem Nutzen für die Bäcker aus Würselen: Zeitnah und bei Bedarf täglich die Rohstoffbestände korrekt bestimmen zu können, ist für Kronenbrot von enormem Vorteil.

Denn eine möglichst genaue Dispositionsplanung (Was werden die Kunden morgen bestellen?) gehört zu den herausforderndsten Aufga- ben, damit Rohstoffe nicht verschwendet und Produkte gleichzeitig ausreichend produziert werden. Schließlich werden die Brote und Backwaren ohne Konservierungsmittel hergestellt, haben somit nur ein kurzes Mindesthaltbarkeitsdatum und müssen schnellstmöglich in den Handel gelangen.

Die von Kronenbrot produzierten rheinischen Vollkorn- und Misch- brote sowie die Feinbackwaren sind nicht nur in Deutschland beliebt. Das 150 Jahre alte Unternehmen exportiert seine Backwaren nach Belgien, in die Niederlande und nach Frankreich. Ein weltweiter Erfolg ist der Christstollen, der unter anderem auch in Korea, Japan, China und Australien genossen wird. Die Internationalität, die sich in dem Kundenstamm spiegelt, ist in der Softwarelösung ebenfalls exakt ab- gebildet. So sind Sprach- und Währungsversionen kein Hindernis.

„Die Spezialisten von MODUS Consult haben sich perfekt auf unsere Bedürfnisse eingestellt. Durch die offene Kommunikation und den Wissenstranfer innerhalb des Projektteams haben wir sehr schnell mit Hilfe von MODUS FOODVISION® das notwendige Gerüst erstellen können. Zusätzliche Anpassungen konnten wir selbst programmieren, was uns sehr wichtig war. Heute laufen das System und die Microsoft SQL-Datenbank sehr stabil und erfüllen unsere hohen Anforderungen an die Verarbeitung der Massendaten absolut makellos“, so Jung- Haon Park, IT-Leiter Kronenbrot. 

Projekthighlights

  • Ablösung der vorhandenen UNIX an den Produktionsstand orten Würselen, Witten und Köln sowie an drei weiteren Logistikstandorten mit insgesamt 1.200 Mitarbeitern und 154 Systembenutzern.
  • Abbildung aller Unternehmensmandanten mit Finanzbuch- haltung, Zahlungsverkehr und Kostenrechnung in einer einzigen Datenbank.
  • Belieferung des gesamten deutschen Lebensmitteleinzel- handels inklusive der Discounter mit der Verarbeitung von täglich mehreren tausend Verkaufsaufträgen.
  • Abbildung der komplexen Preis- und Rabattstruktur des Handels inklusive Anbindung EDI.
  • Abbildung des internationalen Geschäftes in Belgien und des weltweiten Christstollengeschäftes.
  • Anbindung der Kommissionieranlage PC-Data.
  • Aufbau einer Rezepturverwaltung, Produktionsplanung, Beschaffung und Kalkulation für mehrere tausend Rezepte.
  • Zusammenführung mehrerer Insellösungen zu einem einzigen System.