ABB abService GmbH setzt auf MODUS ENGINEERING

Detaillierte Abbildung der gesamten Auftragsabwicklung mit ERP-Software

Von der mechanischen Fertigung über das Projektmanagement bis hin zur Weiterbildung – es gibt nichts, was der engagierte „Problemlöser“ ABB abService GmbH aus Bobingen nicht abdeckt. Das Unternehmen sieht sich seit nunmehr 12 Jahren als Full-Service-Werteleister und kann beachtliche Projekte im In- und Ausland (u. a. in den USA, Brasilien und China) vorweisen. Der aufstrebende technische Dienstleister verbindet Vorteile, die in dieser Kombination einzigartig sind. Obwohl der 185 Mitarbeiter zählende Mittelständler zu einem sehr großen Konzern gehört, verfügen die Bobinger dennoch über ein hohes Maß an Flexibilität und Eigenständigkeit. Nicht ohne Stolz weist der kaufmännische Leiter Stefan Rac auf die Stärken der ABB abService GmbH hin: „Ob wir nun für unsere Kunden eine komplizierte elektronische Steuerung installieren oder im Anlagen- und Stahlbau tätig werden – wir haben für alle Bereiche hoch spezialisierte Mitarbeiter. So zählen Elektroniker und Maschinenbauer genauso zur Belegschaft wie Spengler und Schweißer.“ Am Unternehmensstandort Industriepark Werk Bobingen  werden von der ABB abService GmbH die Energieerzeugung und -verteilung sichergestellt, für Werksschutz und Werksfeuerwehr gesorgt und logistische Dienstleistungen angeboten. Extern konzentriert sich das Unternehmen auf die Fertigungstechnik und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen als Serviceleistung.

Konzern setzt auf SAP am Hauptsitz und Microsoft Dynamics bei der Tochter

Um die Prozesse und Abläufe in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen transparenter zu gestalten und mehr Effizienz einzubringen, entschied sich die ABB abService GmbH ein passendes ERP-System einzuführen. Mit der Unternehmenssoftware sollten insbesondere die Bereiche Finanzbuchhaltung, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, Debitoren- und Kreditorenrechnung sowie die gesamte Auftragsabwicklung und Lagerwirtschaft detailgetreu abgebildet werden. Während auf der Konzernebene das ERP-System von SAP zum Einsatz kommt, entschied sich ABB abService für MODUS ENGINEERING auf Basis von Microsoft Dynamics NAV. Stefan Rac kommentiert die Entscheidung für die Lösung des Softwarepartners MODUS Consult aus Gütersloh: „Die Schulungszeiten für Navision-basierte Lösungen sind bekanntermaßen im Vergleich äußerst kurz und selbst unbedarfte Mitarbeiter ohne spezielle EDV-Kenntnisse können sehr schnell produktiv mit der ERP-Software arbeiten.“

Der kaufmännische Leiter sieht einen der größten Vorteile in der Flexibilität und Skalierbarkeit der eingesetzten Unternehmenssoftware: „Branchenspezielle Anforderungen des Bereiches Maschinen- und Anlagenbau werden detailliert berücksichtigt. Wenn man nur ein Modul der ERP-Software beherrscht – egal, ob Finanzbuchhaltung oder Beschaffung – kann man seine Kenntnisse sofort analog auf andere Module ausweiten!“

Projektmanagement mit Microsoft Dynamics für den Maschinenbau

Die Auftragsabwicklung mit den unterschiedlichen Projektlaufzeiten ist bei einem „Full-Service-Werteleister“ wie ABB abService durch eine erhebliche Planungskomplexität gekennzeichnet. Bereits in der Angebotsphase müssen der mögliche Projektauftrag strukturiert sowie Termine und kritische Ressourcen geplant werden. Die Auftragsabwicklung ist dann häufig durch einen hohen Grad an Verfeinerungen und Auftragsänderungen gekennzeichnet. Mit dem Projektabwicklungssystem von MODUS Consult steuert der Mittelständler die Umsetzung der komplexen Kundenaufträge und hat in jeder Phase des Projektes Transparenz über die Ergebnissituation.

Verwaltung von 3.500 Artikeln im Lagermanagement

Die ABB abService GmbH hat ca. 3.500 Artikel ständig am Lager. Diese Artikel sind bestandsgeführt, so dass Informationen wie die Mindestbestandsmenge oder die optimale Bestellmenge jederzeit auf Knopfdruck über das System abrufbar sind. Der Funktionsbereich Lager in MODUS ENGINEERING bietet eine detaillierte und vollständig integrierte Lagerverwaltung aller Artikel. Ein- und Verkäufe, Zu- und Abgänge, Umlagerungen sowie Inventuren werden erfasst und können in Echtzeit eingesehen  werden. Dabei werden sowohl Festplatzlager als auch chaotische Lager effizient unterstützt. Sämtliche Prozesse im Lager, von Wareneingang und Einlagerung bis zu Kommissionierung und Warenausgang, werden vollständig abgebildet. Zusätzlich bietet die optional einsetzbare mobile Datenerfassung durch die Online-Verarbeitung eine optimale Unterstützung der Lagerprozesse.

Stefan Rac, kaufmännischer Leiter der ABB abService GmbH Bobingen, fasst zusammen: „MODUS ENGINEERING berücksichtigt detailliert die branchenspezifischen Anforderungen des Maschinen- und Anlagenbaus!“

Einem andauernden Höhenflug der ABB abService GmbH steht damit nichts mehr im Wege!

Projekthighlights


  • Hoch flexibles Projektmanagement                  
  • Transparente Prozessabbildung
  • Lagermanagement
  • Mobile Datenerfassung­
  • Dynamische Auftragsanpassung

 

„MODUS ENGINEERING berücksichtigt detailliert die branchenspezifischen Anforderungen des Maschinen- und Anlagenbaus!“

Stefan Rac, (damaliger) kaufmännischer Leiter der ABB abService GmbH Bobingen