News

Immer auf dem Laufenden!

Über 20 Jahre Ihr Branchenexperte.

Expertenaustausch zu Dynamics NAV 2017

Das Neueste zu Microsoft Dynamics NAV war Thema des Expertenforums beim erfolgreichsten Anbieter von Microsoft Business Solution, der MODUS Consult AG in Gütersloh.

17.03.2017

MODUS Consult ist der Top-Partner von Microsoft für Business Solutions in Deutschland. Beim Event „Microsoft Dynamics NAV 2017 – What´s new?“ tauschten sich Experten und Anwender über Highlights, Neuerungen, Versionswechseln und die Anbindung von Business Intelligence und Dokumentenmanagement aus.

Das Neueste zu Microsoft Dynamics NAV war Thema des Expertenforums beim erfolgreichsten Anbieter von Microsoft Business Solution, der MODUS Consult AG in Gütersloh.

                                                       

Weltweit arbeiten mehr als 8 Mio. Anwender und etwa 110.000 Unternehmen täglich mit Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics NAV. Microsoft Dynamics NAV 2017 ist noch intuitiver und unterstützt mittlerweile jedes Eingabegerät, egal ob der Zugang durch Windows-, Web-, App- oder Phone-Clients per Tastatur, Maus oder Touch erfolgt.

Neben grundlegenden Funktionsverbesserungen im Bereich ERP (Enterprise Resource Planning) zeigt die Anbindung an Office 365 eine neue Form des ganzheitlichen Arbeitens und Synchronisierens. Mailfluten werden eliminiert, Wissen transparent abgebildet und Workflows hinterlegt. Durch neue Apps können völlig neue Funktionen im Business mobil genutzt werden.

Was heißt das konkret, fragten die Unternehmer bei MODUS Consult. Outlook bietet beispielsweise jetzt die Möglichkeit, die Kunden- und Lieferantendaten mit Microsoft Dynamics NAV zu synchronisieren. Dies sorgt für schnelleres Arbeiten und weitere Flexibilität für mobil arbeitende Mitarbeiter, denn die Datenübergabe funktioniert auch über die Outlook-App OWA. Jetzt können Anwender Angebote und Rechnungen ortsunabhängig generieren und an Kunden senden. Diese Dokumente werden dann für den weiteren Workflow in NAV abgelegt. Außerdem gibt es einige Optimierungen in der Finanzbuchhaltung. Rechnungen können schneller bezahlt werden, der OCR-Services, Cash Flow und die Financial Reports wurden verbessert und Payment Services wie PayPal sind jetzt auch integriert. Die vereinfachten Kategorisierungen, Verwaltung und Filterung von Artikeln durch die Zuweisung von Artikelattributen sowie eine Anreicherung der Verkaufsdokumente erleichtert das Arbeiten von Anwendern.

Neben weiteren Funktionsneuheiten interessierte viele Unternehmer aus dem Bereich Industrie-Produktion die Anbindung von Business Intelligence und Dokumentenmanagement. Eine große Herausforderung bei dem Entstehen von riesigen Datensätzen ist die Auswertung und sinnvolle Dokumentierung der Big Data Erkenntnisse.

Microsoft Dynamics NAV Experte Matthias Trienen: „Für uns ist es spannend, nach dem Release einer neuen Version mit unseren Kunden in den Dialog zu treten und zu zeigen, welche Weiterentwicklungen wir gemacht haben, um die Software in der jeweiligen Branche optimal einsetzen zu können. Themen wie Big Data werden immer größer und die ganzheitliche Aufstellung eines Unternehmens ist maßgeblich für den zukünftigen Erfolg. Nur wer sein Unternehmen mit Stärken und Schwächen im Blick hat, kann Zukunftsmusik spielen!“