News

Immer auf dem Laufenden!

Über 20 Jahre Ihr Branchenexperte.

MODUS Consult stellte wieder auf dem Deutschen Fleischkongress aus.

Der Deutsche Fleischkongress ist ein fixer Termin vor Weihnachten für die Fleischindustrie, die nach Umsatz wichtigste Teilbranche des Lebensmittelsektors.

23.11.2017


Man kennt sich. Man trifft sich.

Auf dem Deutschen Fleischkongress 2017, der am 20./21. November wieder im Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt stattfand.

Der Kongress ist die Businessplattform für den Austausch zwischen Fleisch(waren)industrie, Einzelhandel, Handwerk und Dienstleistern der Fleischwirtschaft. Unter den Teilnehmern war auch der neue Co-Vorstand der Tönnies Holding, Andres Ruff, der eine sehr herzliche und umgängliche Art besitzt.

 „Es war wieder ein schwieriges Jahr für die Fleischindustrie“, waren die einleitenden und vielleicht auch Sorge stimmenden Worte von Dirk Lenders, Ressortleiter der Lebensmittelzeitung. Entgegen der ansonsten doch so guten Verbraucherstimmung.

Die zwei Tage Programm zeigten aber viele Hoffnungsschimmer auf: Von enthusiastischen Start-ups, die vor allem neue Markenwelten rund um das Thema Wurst und Fleisch aufzeigten, aber auch gestandene Einzelhändler, die Fleisch nicht einfach in die Theke legen und hoffen, dass es dem Kunden schon schmecken wird. Hier konnte man von Best Practices lernen.

Wie kann sich nun die Fleischindustrie gegen Konkurrenz aus dem Internet, namentlich Amazon Fresh wehren?

Zwei Dinge sind es wohl: „Fleisch ist Emotion.“ So brachte es Volker Köhnen von den Food Professionals auf den Punkt. Der „verunsicherte“ Verbraucher benötigt ein starkes Bekenntnis zum Fleisch und seinen Herstellungsbedingungen. Diese glaubwürdig und mit dem nötigen Respekt, aber auch selbstbewusst und keck zu vertreten, ist eine Aufgabe für die Branche.

Aber auch der stärkere Schulterschluss mit den Händlern ist für die Produzenten wichtig. Rainer Münsch von Oliver Wyman analysierte, wie man sich am besten gegen Amazon wappnet: Durchlaufzeiten verkürzen, intelligentere Verpackungen nutzen, Events und Aktionen planen. Dafür benötigen die Unternehmen mehr Market Intelligence und auch den Austausch der Daten mit den Abnehmern. Schließlich muss die Logistik für den Online-Handel gerüstet werden.

Themen, bei denen MODUS Consult die Fleischproduzenten gerne unterstützt.