INTERNATIONAL BUSINESS DIVISION

Profitieren Sie von unserem Know-how aus welt­weit mehr als 100 erfolg­reich umge­setzten ERP-Projekten.

Über 20 Jahre Ihr Branchenexperte.

MODUS International Business Division

Profitieren Sie von unserem Know-how aus welt­weit mehr als 100 erfolg­reich umge­setzten ERP-Projekten.

MODUS Consult bietet für Unternehmen mit internationaler Ausrichtung passgenaue Software-Lösungen, die auf weltweite Aktivitäten und Anforderungen eingehen und diese optimal unterstützen. Internationale IT-Projekte zeichnen sich durch eine höhere Komplexität gegenüber nationalen Vorhaben aus. Dieser Umstand ergibt sich aus den länderspezifischen Anforderungen, aber auch aus der gesteigerten Kommunikationsintensität. In beiden Bereichen kann die MODUS Consult AG auf viele Erfahrungen zurückblicken. Das ERP-System Microsoft Dynamics ist für die Vereinfachung und Standardisierung der Intercompany-Prozesse zwischen mehreren Standorten ausgelegt und somit ideal auf international agierende Unternehmen ausgerichtet.

Projektsteuerung und Lizenzregelung

MODUS Consult verfügt im inter­na­tio­na­len Projekt­be­reich über ein umfang­rei­ches Leis­tungs­an­ge­bot. Das Port­fo­lio umfasst unter ande­rem welt­weite Lizenz­re­ge­lun­gen (Micro­soft GVA) und die zentrale Projekt­steue­rung- und verant­wor­tung, wodurch das Anwen­der­un­ter­neh­men einen direk­ten und verläss­li­chen Ansprech­part­ner erhält (one face to the cust­o­mer). Das Manage­ment auslän­di­scher Part­ner und die Part­ner­steue­rung für den Support bilden weitere Ecksteine im Leis­tungs­an­ge­bot der MODUS Consult AG.

Mit internationalen Partnerschaften zum Erfolg: Das MODUS GLOBE Partnernetzwerk

MODUS Consult arbeitet international mit leistungsstarken IT-Partnern zusammen, die die Besonderheiten und potenziellen Risiken vor Ort kennen und genau wissen, wo Prioritäten gesetzt werden müssen. Das MODUS GLOBE Partnernetzwerk (Global League of Best ERP-Partners) bildet die wertvolle Basis für die Entwicklung und Realisierung von passgenauen ERP-Lösungen. MODUS GLOBE umfasst zurzeit mehr als 30 IT-Unternehmen weltweit und wird unter Einhaltung unserer anspruchsvollen Auswahlverfahren und einer standardisierten Qualitätsprüfung weiter ausgebaut.

In Zusam­men­ar­beit mit den Part­nern aus dem inter­na­tio­na­len Netz­werk wurden bisher welt­weit mehr als 100 Projekte erfolg­reich umge­setzt. Gemeinsam mit dem lokalen Know-how der Partner ist diese Kombination ein praxiserprobtes Erfolgsrezept, mit dem sich MODUS Consult als global agierender ERP-Spezialist in der Microsoft Welt einen Namen gemacht hat.

Zusätz­lich setzen IT-Unter­neh­men in mehr als 20 Ländern welt­weit auf das Know-how der verti­ka­len Lösun­gen von MODUS Consult, indem sie als Resel­ler die ERP-Bran­chen­lö­sun­gen ihren Kunden empfeh­len.

Hub & Spoke Konzept

International aufgestellte Unternehmen stehen vor der Herausforderung, die nationalen Gegebenheiten der einzelnen Standorte mit der Muttergesellschaft zu verbinden. Damit müssen verschiedene rechtliche Vorgaben, Ressourcenzustände und eventuell sogar kulturelle Unterschiede zusammen geführt werden. Die Bedürfnisse der Tochtergesellschaften wollen erfüllt, gleichzeitig aber auch mit dem IT-System der Muttergesellschaft integriert werden, um eine effiziente Zusammenarbeit zu gewährleisten. Ein international ausgelegtes ERP-System muss all diese Gegebenheiten der einzelnen Standorte abbilden können.

IT-Projekte, die nach dem so genann­ten Hub & Spoke Prin­zip aufge­baut sind, erlau­ben die vollständige Inte­gra­tion von inter­na­tio­na­len Toch­ter­ge­sell­schaf­ten mit der Unter­neh­mens­zen­trale. So können die verschie­de­nen natio­na­len Anfor­de­run­gen und recht­li­chen Voraus­set­zun­gen erfüllt werden, gleich­zei­tig ist eine effi­zi­ente Zusam­men­ar­beit gewähr­leis­tet.

Bei einer Hub & Spoke Lösung bildet die Mutter­ge­sell­schaft das zentrale „Hub“ (engl. für Nabe), an das die einzel­nen Nieder­las­sun­gen, die „Spokes“ (engl. für Speiche), ange­bun­den werden. Besonders spannend ist diese Anbindung, wenn die Muttergesellschaft nicht im gleichen Land angesiedelt ist wie die einzelnen Niederlassungen. Die Hub & Spoke Struk­tur ist die Grund­lage für das CORE-Konzept, mit dem auf Basis von Micro­soft Dyna­mics die indi­vi­du­el­len Anfor­de­run­gen der einzel­nen Toch­ter­ge­sell­schaf­ten in einem großen Verbund integriert werden können.

Zusammen mit erfahrenen internationalen Projektleitern und einem starken Partnerteam in der ganzen Welt bietet MODUS Consult eine professionelle Lösung für die Umsetzung einer ERP-Integration von Unternehmenszentrale und Niederlassungen an.

Vorteile der innovativen Hub & Spoke Struktur

Trans­pa­renz & Reporting

Aufgrund der schnel­len und trans­pa­ren­ten Verbin­dung zwischen Zentrale und inter­na­tio­na­len Nieder­las­sun­gen können Sie zeit­nah auf unter­schied­lichste Anfor­de­run­gen reagie­ren, verfü­gen über aktu­elle Infor­ma­tio­nen und haben Ihre globa­len Unter­neh­mens­pro­zesse im Blick.

Nied­rige Kosten

Eine schlanke Soft­ware­lö­sung auf Basis des CORE-Konzepts ersetzt große, kosten­in­ten­sive ERP-Installa­tio­nen, die für die Nieder­las­sun­gen häufig zu komplex und umfang­reich sind. Dadurch werden die Kosten für die einzel­nen Nieder­las­sun­gen und den Konzern (Total Cost of Ownership) mini­miert.

Prozess­op­ti­mie­rung

Eine ERP-Lösung mit Hub & Spoke Archi­tek­tur opti­miert welt­weit durch­gän­gige Prozesse. Gleich­zei­tig blei­ben alle notwen­di­gen Indi­vi­dua­li­sie­run­gen beste­hen und können unmit­tel­bar gewar­tet werden.

Schnelle Inte­gra­tion von Nieder­las­sun­gen 

Die Hub & Spoke Archi­tek­tur erlaubt die unkom­pli­zierte Inte­gra­tion weite­rer Toch­ter­ge­sell­schaf­ten mit der Unter­neh­mens­zen­trale. Unter­neh­mens­wachs­tum und Ratio­na­li­sie­rungs­po­ten­ziale werden unter­stützt.

Einfa­che Anbin­dung an das ERP-System

Neben der voll­stän­di­gen Abbil­dung der ERP-Archi­tek­tur mit Micro­soft Dyna­mics ist auch die Anbindung der Nieder­las­sun­gen an ein ande­res zentra­les ERP-System effi­zi­ent möglich.

Welt­wei­tes Part­ner­netz­werk

MODUS Consult verfügt über ein welt­wei­tes Part­ner­netz­werk mit leis­tungs­fä­hi­gen Struk­tu­ren und Know-how, das die Umset­zung der gewähl­ten ERP-Stra­te­gie und Archi­tek­tur gewähr­leis­tet.

Erfolgreiche Methodik: MODUS MERGE

MODUS Consult kann auf jahre­lange Erfah­rung im inter­na­tio­na­len Projekt­ge­schäft zurück­grei­fen und bietet mit dem CORE-Konzept und MODUS MERGE (Method & Effi­ci­ent Realiza­t­ion Guide­line for Enter­prise-Projects) bewährte Methoden für die erfolgreiche Implementierung einer flexi­blen und belast­baren ERP-Lösung an. Die Projekt­im­ple­men­tie­rungs­me­tho­dik MERGE auf Basis von Micro­soft SureStep ermög­licht es, die verschiedenen natio­na­len Anfor­de­run­gen, z. B. im Bereich Finanz­buch­hal­tung, zu integrieren und umzu­set­zen.

R.Stahl AG

Explosionssicherheit mit der STAHL AG

Die R. STAHL Gruppe ist Anbieter von Komponenten, Produkten und Systemen für den elektrischen Explosionsschutz. Ob Lichtsysteme für Helidecks, Enteisungsanlagen für Eisbrecher oder Bedienelemente großer Raffinerien – die Produkte der R. STAHL AG garantieren höchste Sicherheit für Mensch und Maschine in explosionsgefährdeten Bereichen. Insgesamt beschäftigt die Unternehmensgruppe ca. 1200 Mitarbeiter, davon 870 im württembergischen Waldenburg. Operative Tochtergesellschaften in 20 Ländern und mehr als 50 Vertretungen weltweit sichern den Vertrieb rund um den Globus und die Betreuung der Kunden vor Ort.

Reporting und Stammdatenpflege in unterschiedlichen Anwendungen verursachten hohen manuellen Aufwand in den Auslandsgesellschaften. Der Einblick in die weltweiten Abläufe und Zahlen war sehr eingeschränkt. Die R. STAHL AG entschied sich für die Einführung von MODUS ENGINEERING auf Basis von Microsoft Dynamics NAV in den einzelnen Auslandsniederlassungen. Gründe dafür waren die flexible Programmstruktur, die einfache Anpassung an die Konzernsoftware SAP und das Vertriebssystem Microsoft CRM, die einfache Bedienung und die internationale Verfügbarkeit der betriebswirtschaftlichen Standardsoftware. Ziel war es, von einem schlanken und optimierten Geschäftsprozess, einer einheitlichen und transparenten Datenaufbereitung und transparenten Managementinformationen zu profitieren. Mit der Branchenlösung MODUS ENGINEERING gelang es zum ersten Mal, Prozesse und Reporting auch international zu vereinheitlichen und redundante Datenpflege zu vermeiden.

Weiter lesen...

Referenz-Stimme

„Bei diesem ERP-System ist es aus meiner Erfahrung so, dass unsere Mitarbeiter in kürzester Zeit vollständig eigenständig mit dem System arbeiten können. Und das bezieht sich nicht nur auf einfache Applikationen wie Debitoren oder Kreditoren, sondern auf den gesamten Programmumfang. Diese Erfahrung machen wir in China genauso wie in den USA oder Europa.“ Matthias Hille, internationaler Projektmanager Microsoft Dynamics NAV, R. STAHL AG.

Kontakt

Haben Sie eine Frage oder Inter­esse an weite­ren Infor­ma­tio­nen? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzu­neh­men, wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Gerne können Sie uns auch anru­fen.

Kontakt

Kontakt
Anrede*