Autopflegeprodukte-Hersteller Koch Chemie GmbH modernisiert IT-Landschaft

Koch-Chemie GmbH mit Microsoft-Cloud-Strategie

In Unna tut sich was seit 50 Jahren. Koch-Chemie steht dort seit 1968 für hochwertige Reinigungs- und Pflegeprodukte in den Bereichen Waschchemie, Fahrzeugaufbereitung, Werkstatt und Industrie.
Durch den jahrzehntelang verfolgten kontinuierlichen Ausbau der Forschung und Entwicklung, der Produktion und des Außendienstes ist Koch-Chemie heute führender Lieferant für Reinigungs- und Pflegeprodukte für den gesamten Automotive-Bereich und liefert weltweit in über 50 Länder.
Für diese globale Ausrichtung benötigt der Mittelständler eine leistungsfähige Business-IT und durchgängige Vernetzung aller Mitarbeiter und Geschäftsprozesse.

Koch-Chemie setzt hier konsequent auf Microsoft Office und Microsoft Dynamics.

„Mit der Cloud First-Strategie hat uns Microsoft genau die Vision gegeben, die wir benötigen”, sagt Marcel Borgmann, IT-Leiter bei Koch-Chemie.

Der erfahrene Microsoft Dynamics-Experte hat sich zu einer konsequenten Microsoft-Strategie entschieden. Das vor 10 Jahren mit MODUS Consult eingeführte Microsoft Navision 2009 wurde vor 2 Jahren auf Dynamics NAV 2016 aktualisiert, um heute schon die Supply Chain und den Produktionsprozess optimal zu unterstützen.
 

Schritt für Schritt nach vorn mit hybrider Strategie

Im nächsten Schritt wurde die gesamte Administration auf Office 365 umgestellt. „Damit haben wir eine stets aktuelle Umgebung, sehr gute Sicherheits-Standards und die höchstmögliche Mobilität mit allen Office-Anwendungen.“ Zudem ist damit auch der Microsoft SharePoint über MODUS Archive-Link integriert.

Das hat Koch-Chemie zum Anlass genommen, dort das Dokumentenmanagement und die Portale für die weitere Digitalisierung der internen Prozesse abzubilden.

„Schließlich war es naheliegend, schon jetzt in Richtung Microsoft Dynamics 365 CE zu denken. Mit der hybriden Strategie können wir viele Vorteile einer Cloud-Umgebung nutzen. In den Kernprozessen der Supply Chain bleiben wir aber noch in der lokalen Lösung, die später weiter angehoben werden kann. So müssen wir nicht gleich alle großen Brocken angehen, sondern können uns passend zu unseren internen Ressourcen Schritt für Schritt in die Cloud entwickeln.”


IT als Erfolgsfaktor im Unternehmen

Die Vorteile der Cloud-gestützten IT liegen für Marcel Borgmann auf der Hand: „Die Investitionskosten sind viel geringer und ich kann auf die tatsächlichen Bedarfe reagieren. Zur Administration der Umgebung benötige ich weniger Personal und kann mich auf die wertschöpfenden Prozesse fokussieren.
IT wird so mehr und mehr zum Erfolgsfaktor im Unternehmen und ist nicht mehr reine Kostenstelle.“

Auch das Sicherheitskonzept von Microsoft Azure überzeugt den erfahrenen IT-Leiter Borgmann: „Eine absolute Sicherheit kann niemand gewährleisten. Aber Microsoft kann hier mehr leisten als ein Mittelständler. Das Wichtigste bleibt, dass die Mitarbeiter ein Augenmerk auf Phishing-Angriffe und ähnliches haben.”

 

„Mit Office 365 haben wir eine stets aktuelle Umgebung, sehr gute Sicherheits-Standards und die höchstmöglichste Mobilität mit allen Office-Anwendungen.“

Marcel Borgmann, IT-Leiter bei der KOCH-Chemie GmbH